Wednesday 15. July 2020

Die Sonntagsmesse – Mittelpunkt unseres Gemeindelebens

Inhalt:

Wir bemühen uns, nach folgenden Grundsätzen

zu leben und zu handeln:

  1. Wir vertrauen darauf, dass Gott uns liebt, leitet und stärkt.
  2. Wir suchen und finden Gottes Nähe im Gebet.
  3. Wir hören auf die Worte der Bibel und sehen darin die gemeinsame Basis unseres Handelns.
  4. Wir feiern die Sonntagsmesse als den „Mittel- und Höhepunkt“ unseres gemeinsamen Lebens.
  5. Wir achten die Würde eines jeden Menschen und setzen uns aktiv dafür ein, unabhängig von dessen Kultur, Glaubensrichtung und Weltanschauung.
  6. Wir wollen die Menschen um uns wahrnehmen und ernst nehmen.
  7. Wir wollen nach unseren Möglichkeiten helfen, wo Menschen in Not sind.
  8. Wir wollen die Botschaft Jesu zu den Menschen bringen.
  9. Wir gehen verantwortungsvoll mit den uns anvertrauten Beitragszahlungen und Spenden um.
  10. Wir feiern gerne Feste, bei denen alle willkommen sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kirche:
Siebenbrunnenfeldgasse 22-24
A-1050 Wien
Pfarrkanzlei:
Embelgasse 3, A-1050 Wien
Telefon: +43.1.544 29 19
E-Mail:
pfarre.ac-wien5@katholischekirche.at
Aktuelles

-------------------------------

Nachrichten aus der

Katholischen Kirche

-------------------------------


Webinar der Koordinierungsstelle der Österreichischen Bischofskonferenz und von Parlamentarierinnen zeigt dramatische Folgen der Amazonas-Ausbeutung und des Rohstoff-Hungers für Menschenrechte und Naturschutz - Kritische Anfragen an "grüne Revolution"

Theologin auf Blog des Wiener Instituts für Praktische Theologie mit grundsätzlichen Überlegungen zur geplanten Neuaufstellung der Katholischen Sozialakademie - Sozialethiker der Universitäten wollen sich aktiv in Neuausrichtung einbringen

Pastoralamtsleiterin Eder-Cakl: Diözese rechnet mit Einbruch der Kirchenbeiträge, plant aber keinen Personalabbau - Verzögerungen beim diözesanen Reformprozess - Gespräche mit zuständigen vatikanischen Stellen bereits angelaufen

St. Pöltner Kapitelgarten mit "Natur im Garten"-Plakette ausgezeichnet - Salzburger Bildungshaus St.Virgil bekam EMAS-Zertifizierung und legt Gemeinwohlbilanz vor

"Pro Oriente"-Präsident Kloss: "Durch diese Entscheidung werden Spaltungen vertieft" - Salzburger Ostkirchenexperte Winkler: Umwandlung in Moschee "provozierendes Zeichen der Trennung"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

http://www.pfarre-auferstehung-christi.at/