Thursday 27. February 2020

Unsere Kirche – eine Oase der Stille

Die Sonntagsmesse – Mittelpunkt unseres Gemeindelebens

Unser Pfarrcafe – Treffpunkt am Sonntagvormittag

Inhalt:

Zur Geschichte der Pfarre

 

Ursprünglich war die Pfarrkirche unseres Bezirksteiles die in den Jahren 1875–1879 erbaute Herz-Jesu-Kirche in der Einsiedlergasse 9–11, die im Jahre 1939 zur Pfarre Herz Jesu erhoben wurde.

 

In den Jahren nach dem 2. Weltkrieg wurde die Kirche, bedingt durch zahlreiche Neubauten im Pfarrgebiet, bald zu klein.

 

Nach langen Planungen erfolgte 1970 die Grundsteinlegung zu einem Kirchenneubau. Am 12. Dezember 1971 wurde die neue Kirche in der Siebenbrunnefeldgasse 22–24 geweiht, die Pfarre erhielt den neuen Namen Pfarre Auferstehung Christi.

 

Der angeschlossene Caritas-Kindergarten wurde 1984 von der Pfarre übernommen, 2009 aber an die St. Nikolaus-Kindertagesheimstiftung der Erzdiözese Wien übergeben.

Geschichte der Herz Jesu Kirche

Rektoratskirche der Pfarre Auferstehung Christi

Kirche:
Siebenbrunnenfeldgasse 22-24
A-1050 Wien
Pfarrkanzlei:
Embelgasse 3, A-1050 Wien
Telefon: +43.1.544 29 19
E-Mail:
pfarre.ac-wien5@katholischekirche.at
Aktuelles

Geistliche Besinnungsabende

in der Fastenzeit

 

Fastensuppenessen

15. März

 

Neuer Kirchenchor

Sänger und Sängerinnen willkommen!

 

Kochbuch der Gruppe Regenbogen

Pfarre St. Josef

 

-------------------------------

Nachrichten aus der

Katholischen Kirche

-------------------------------


Vorstandsmitglied Huainigg: "Urteil öffnet Tür und Tor zu bedenklicher Entwicklung, die Töten auf Verlangen zu unmenschlichem Geschäft macht" - Verein befürchtet wachsenden Druck auf Kranke und Menschen mit Behinderungen

Grazer Religionspädagoge Weirer: Angriffe auf Religionsunterricht gehen von veraltetem Bild des Religionsunterrichts aus - Plurale Realität an Schulen wird Schulterschluss der Fächer im Interesse der gemeinsamen Ziele erfordern

Nationalratspräsident im "Kathpress"-Interview zu seinem anstehenden Ägypten-Besuch und Begegnungen mit Präsident al-Sisi, Kopten-Patriarch Tawadros und Al Azhar-Oberhaupt al-Tayeb

"Kreuzfahrt" nennt Künstler Erwin Lackner seine zwei Kanus aus Aluminium, die zu griechischem Kreuz zusammenmontiert sind - Auch Ausstellung "Kreuzfahrer" im Grazer "Kultum"

Auf Facebook veröffentlichte Kurzvideos aus den Frauenklöstern Wernberg und Marienkron begleiten durch die vorösterliche Bußzeit

 

http://www.pfarre-auferstehung-christi.at/