Sunday 21. April 2019

Unsere Kirche – eine Oase der Stille

Unser Pfarrcafe – Treffpunkt am Sonntagvormittag

Inhalt:

Geschichte der Herz Jesu Kirche

 

24.5.1867:

Die Schwestern vom guten Hirten ziehen aus Wr. Neudorf in die Vorstadt Margarethen. Die ehemalige Silberfabrik an der Ecke Siebenbrunnengasse-Einsiedlergasse wird für 40 Jahre ihr Domizil.

Ostern 1875:

Spatenstich für die Herz Jesu Kirche. Die alte Kapelle war viel zu klein geworden.

unknown26.Oktober 1879:

Weihe der neuen Herz Jesu Kirche durch Weihbischof Angerer

1.Jänner 1939:

Errichtung der neuen Pfarre Herz Jesu.

1.Mai 1946:

Rudolf Hlous wird neuer Pfarrer.

Juli-Okt. 1947:

Umbauarbeiten zur Vergrößerung der Kirche.

1972-1983:

Durch den Neubau der Pfarrkirche in der Siebenbrunnenfeldgasse 22-24 wird die Herz Jesu Kirche eine Filialkirche und wird von Kirchenrektoren betreut: bis Jänner 1978 Prof. Edwin Weninger, 1978-1981 Rektor Emmerich Schöffberger, 1981-1983 P.Mirko.

13.März 1983:

Errichtung des slowenischen Pastoralzentrums. Erster Slowenenseelsorger in dieser Kirche wird Salesianerpater P. Stefan Ferencak. 1988 ist ihm Anton Stekl nachgefolgt, 2010 Branko Umek.

 

Seit 1. September 2015 ist Matija Tratnjek der neue Rektor der Herz Jesu Kirche und Slowenenseelsorger.

Kirche:
Siebenbrunnenfeldgasse 22-24
A-1050 Wien
Pfarrkanzlei:
Embelgasse 3, A-1050 Wien
Telefon: +43.1.544 29 19
E-Mail:
pfarre.ac-wien5@katholischekirche.at
Aktuelles

Flohmarkt

Samstag, 18. Mai 2019

 

-------------------------------

Nachrichten aus der

Katholischen Kirche

-------------------------------


Kardinal sprach in "Presse"-Osterinterview sehr persönlich über seine Krebserkrankung, das Sterben und seine Kindheit

Franziskus in Predigt: Zu Ostern entfernt Gott "die härtesten Steine, gegen die unsere Hoffnungen prallen: Tod, Sünde, Angst, Weltlichkeit"

Feldkircher Bischof: Es gehe in unterschiedlicher Weise um Zukunft und Leben in Fülle

Heinz Fischer in "Kleiner Zeitung": Religion ist "fixer Bestandteil der Gesellschaft - Dankbar für klare Positionierung von Kirchenvertretern gegen Flüchtlingsabwertung

19 Häuser der Arbeitsgemeinschaft Bildungshäuser verzeichneten im Vorjahr mehr als 400.000 Teilnehmer bei 16.000 Kursen, Seminaren und Vorträgen sowie fast 160.000 Nächtigungen

 

http://www.pfarre-auferstehung-christi.at/