Thursday 27. February 2020

Die Sonntagsmesse – Mittelpunkt unseres Gemeindelebens

Unser Pfarrcafe – Treffpunkt am Sonntagvormittag

Unsere Kirche – eine Oase der Stille

Inhalt:

Das Sakrament der Krankensalbung

 

unknownVeraltet als „letzte Ölung“ bezeichnet, erweckt das Sakrament der Krankensalbung bei vielen noch den Eindruck, ein Sakrament des Sterbens zu sein. Dabei ist dieses Sakrament ein lebensbejahendes, stärkendes Sakrament, das in Situationen der Bedrängnis ermutigen soll, auf Gottes Hilfe zu vertrauen und Leid gut bewältigen zu können.

 

In schwerer Krankheit, vor Operationen, auch bei psychischer Bedrängtheit ist es jederzeit möglich, den Priester um die Spendung der Krankensalbung zu bitten. Der Priester salbt Hände, Füße und Stirn mit heiligem Öl und spricht Gottes Beistand zu.

 

In unserer Pfarre ist es Tradition, einmal im Jahr im Rahmen einer Messfeier am Nachmittag die Krankensalbung für alle zu spenden, die sie empfangen möchten.

 

Wenn Sie von jemandem wissen, der die Krankensalbung erbittet, oder Sie diese selber in Anspruch nehmen wollen, bitten wir um Kontaktnahme mit der Pfarre.

 

Kirche:
Siebenbrunnenfeldgasse 22-24
A-1050 Wien
Pfarrkanzlei:
Embelgasse 3, A-1050 Wien
Telefon: +43.1.544 29 19
E-Mail:
pfarre.ac-wien5@katholischekirche.at
Aktuelles

Geistliche Besinnungsabende

in der Fastenzeit

 

Fastensuppenessen

15. März

 

Neuer Kirchenchor

Sänger und Sängerinnen willkommen!

 

Kochbuch der Gruppe Regenbogen

Pfarre St. Josef

 

-------------------------------

Nachrichten aus der

Katholischen Kirche

-------------------------------


Vorstandsmitglied Huainigg: "Urteil öffnet Tür und Tor zu bedenklicher Entwicklung, die Töten auf Verlangen zu unmenschlichem Geschäft macht" - Verein befürchtet wachsenden Druck auf Kranke und Menschen mit Behinderungen

Grazer Religionspädagoge Weirer: Angriffe auf Religionsunterricht gehen von veraltetem Bild des Religionsunterrichts aus - Plurale Realität an Schulen wird Schulterschluss der Fächer im Interesse der gemeinsamen Ziele erfordern

Nationalratspräsident im "Kathpress"-Interview zu seinem anstehenden Ägypten-Besuch und Begegnungen mit Präsident al-Sisi, Kopten-Patriarch Tawadros und Al Azhar-Oberhaupt al-Tayeb

"Kreuzfahrt" nennt Künstler Erwin Lackner seine zwei Kanus aus Aluminium, die zu griechischem Kreuz zusammenmontiert sind - Auch Ausstellung "Kreuzfahrer" im Grazer "Kultum"

Auf Facebook veröffentlichte Kurzvideos aus den Frauenklöstern Wernberg und Marienkron begleiten durch die vorösterliche Bußzeit

 

http://www.pfarre-auferstehung-christi.at/